Beyond Bars

24. Mai 2010

These 1: Symbiose ist griechisch (die ESC-Herausforderung, Part 2)

Filed under: esc,eurovision,infographics,publicdata — joachimgo @ 22:43

Jans These 1: griechenland und zypern geben sich stimmen in höchstzahl auch dann, wenn sie von anderen ländern kaum mit punkten bedacht werden.

Kurze Antwort: Ja.

(Die zum Vergleich aufgetragenen durchschnittlichen Punktzahlen sind übrigens aus Gesamtpunktzahl des Landes und Anzahl der Teilnehmer an der Punktvergabe errechnet.)

Zypern: Immer, wenn das Land angetreten ist und Griechenland an der Punktverteilung teilgenommen hat, gab es 12 Punkte.

Griechenland: Immer, wenn das Land angetreten ist und Zypern … Ihr wisst schon. Runde Zahlen, 9 x 12 = 108.

Der Erfolg von Griechenland ist aber noch einen weiteren Blick wert:

Betrachtet man die Jahre seit 1998, so liegt Griechenland (hinter Russland) in der Punktesumme an zweiter Stelle; vermutlich haben die Griechen gute Musiker oder treue Unterstützer auch jenseits der EU-Bürokratie und der Bundesregierung…

Ziemlich verlässlich sind in den letzten Jahren zum Beispiel Zypern, Rumänien, Deutschland, Albanien, Bulgarien und Großbritannien. Sie sorgen seit 2004 mit einem soliden Punktesockel (durchschnittliche Punktvergabe 10,2 Punkte – von 12 möglichen) dafür, dass Griechenland in der Sechs-Jahres-Summe 2004-2009 mit Abstand die meisten Punkte einstrich (1087 vor Ukraine mit 996 Punkten). Deutschland hat in derselben Zeit immerhin 231 Punkte bekommen, davon – hmm, Null aus Griechenland…

Dieser Eintrag ist Teil der ESC-Herausforderung: 10 Thesen zum Eurovision Song Contest von ESC-Chefblogger Jan Feddersen, und 20 Jahre Daten, um diese zu be- oder widerlegen.

Advertisements

1 Kommentar »

  1. […] stimmen in höchstzahl auch dann, wenn sie von anderen ländern kaum mit punkten bedacht werden. Unser Ja, isso! These 2: osteuropa schiebt sich nur selbst die punkte zu. Unser Nö, keine Ostmafia. These 3: aus […]

    Pingback von Daten, Thesen, Temperamente: Die ESC-Herausforderung… « Beyond Bars — 25. Mai 2010 @ 10:18 | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: